· 

Buchrezensionen Beginn

Ab heute werde ich auch immer wieder etwas zu den Büchern schreiben, die mir wertvolle Einsichten geschenkt, mir neue Impulse geschickt und meinen Horizont in jeglicher Hinsicht erweitert haben.

Ich liiiiiiiiiiebe Bücher. Ich liebe sie wirklich. Schon immer, aber in den vergangenen fünf Jahren sind sie zu einem meiner festen Anker geworden. 

An dieser Stelle gleich einen Dank an die zahlreichen Autoren, die mich bestätigt und gestärkt, die mich wachgerüttelt und meinen Horizont erweitert haben.

Ich möchte etwas davon gern weitergeben. Aus diesem Grund verfasse ich hier kurze, subjektive Rezensionen zu den Büchern, die ich gelesen habe.

Vor einiger Zeit hatte ich dies bereits begonnen. Folgend findet ihr daher nun auf einmal mehrere kurze Rezensionen zu Büchern, die es mir in den vergangenen Jahren besonders angetan haben. 

SEELENGEVÖGELT: Manifest für das Leben

Veit Lindau

Goldmann Verlag (2016)

ISBN-13: 978-3-4422-2187-5

Dieses Buch wird beschrieben als Liebeserklärung an das Leben, für die Rebellen des Geistes, als Weckruf, als Leuchtfeuer des Geistes. Veit Lindau versteht es meiner Meinung nach klar und deutlich auszudrücken was viele von uns denken. Er nimmt schonungslos die Tiefen und Schattenseiten des Lebens auseinander, erinnert, weckt auf, rebelliert und fordert auf endlich in Bewegung zu kommen, endlich zu erkennen, dass wir selbst für uns und unser Leben verantwortlich sind, dass es viel zu viele wundervolle Dinge auf der Welt und in jedem Einzelnen von uns gibt, die nur so vor sich hinschlummern und endlich gesehen und gelebt werden wollen. Es gibt keine Möglichkeit sich zu verstecken. Es gibt aber die Möglichkeit den eigenen wachen Geist wertzuschätzen, um damit ein lebendigeres, glücklicheres Leben zu führen. 

Rundum empfehlenswert für Sinnsucher und alle anderen.

Sei wie ein Fluß, der still die Nacht durchströmt

Gedanken und Geschichten

Paulo Coelho

Diogenes 

ISBN: 978-3-2570-6542-8

Paulo Coelho. Einer der bekanntesten und beliebtesten Autoren unserer Zeit. 

Für mich wohl der wundervollste Autor in den vergangenen Jahren. Er schreibt genau so wie ich gern schreiben möchte. Er erzählt aus dem Leben. Leise, klar, detailliert, offen, anders, weise. Ich liebe seinen Schreibstil, ich liebe seine Geschichten. Er inspiriert mich. Für mich ist dies die Wahrheit, denn es ist das wahre Leben, so wie wohl viele es bereits kennen gelernt haben. Und es erweitert meinen Horizont, schenkt mir neue Einblicke, führt mich zu neuen Blickwinkeln. 

In diesem Buch sind viele kurze Geschichten zusammengefasst, welche, intuitiv aufgeschlagen oder auch nacheinander gelesen, immer genau passen und mir manchmal täglich Antworten auf meine Fragen geschenkt haben. 

Danke von ganzem Herzen!

Werde, was du warst: Manifest für eine Ökologie der Kindheit

André Stern

Wals bei Salzburg : Ecowin, [2016]

ISBN 978-3-7110-0106-1 

 

Kurz und knackig. Wenige Worte, die kurz und prägnant so viel sagen. André Stern versteht es die Dinge auf den Punkt zu bringen. Respekt, Vertrauen und Liebe sowie die Einsicht, dass Spielen mit Lernen gleichzusetzen sei, legen seiner Meinung nach die Grundlagen für eine positive Entwicklung der Kinder. Da stimme ich ihm zu. Auf nur 31 Seiten, inklusive Bildern, trifft er eine Vielzahl an wichtigen Aussagen. Meiner Meinung nach darf Herr Stern gern noch etwas ausführlicher darüber schreiben.

 

Ermutigen statt kritisieren: ein Elternratgeber nach Rudolf Dreikurs

Barbara Hennings ; Gisela Niemöller

Freiburg [u.a.] : Herder, 2007. - 192 S.

(Herder Spektrum ; 5855) 

ISBN 978-3-451-05855-4 

 

Meiner Meinung nach eines der praktischsten Bücher über Kinderbeziehung. Leicht verständlich geschrieben. Da alle Themen anhand von konkreten Fallbeispielen dargestellt werden, sind die Hinweise besser greifbar und dadurch auch schneller umsetzbar im Alltag. 

Danke, danke! 

Alles in Kürze und logisch aufgeführt. 

Außerdem sind Beispiele für jede Altersklasse Kinder dabei - vom „trotzenden“ Kleinkind bis zum „pubertierenden“ Jugendlichen.

Weitere folgen...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0