· 

Avec les Anges - Mit den Engeln

Meine Himmelskinder sind mit mir. Unsere Verstorbenen sind immer bei uns. Die geistige Welt führt und unterstützt uns, ist Teil von dem was wir erleben.

Letztens war ich bei einem Festival. Etwas mehr als vier Monate nachdem Alwin gestorben war, etwas mehr als einen Monat nachdem Maia-Luna gestorben war. Immer wieder gab es in den vorangegangenen Monaten Momente, wo ich mich fragte, ob die beiden und alle anderen Verstorbenen oder andere in der geistigen Welt, die uns nahe sind, wirklich immer bei uns sind. An sich war bzw. bin ich mir da ja ganz sicher und dennoch kommen da immer wieder Zweifel und Fragen auf. Einfach auch deshalb, weil ich in unserer Kultur damit nicht aufgewachsen bin - mit einer geistigen Welt um uns herum, mit Seelen, die für uns da sind und wir für sie. Und dann kommenden diese zweifelnden, traurigen, schmerzhaften, fragenden Momente, wo der Kopf gern eine Bestätigung möchte. Das schöne daran, sie kommen dann wirklich immer. Immer. Und das ziemlich schnell. Wenn ich mich dafür öffne und daran glaube sogar noch schneller. 

So wie auf dem Festival. Bereits als ein neu gewonnener Freund mir auf seinem Dudelsack vorspielte, hatte ich plötzlich das Gefühl Alwin ganz fröhlich um mich zu spüren. Er machte mir mit all seinen Möglichkeiten deutlich, dass er da war und ihm diese Musik ganz besonders gefiel. ich spürte wie er lachte, sich freute und vor allem die hohen Töne genoss. Wie glücklich mich das machte. Kein Wunder, dass wir unbedingt zu diesem Festival wollten. Einen Tag später, am Ende des Festivals war ich sehr glücklich all das erlebt zu haben. Ich war dankbar, dass ich lange tanzen gehen konnte und fragte mich wie es wohl wäre, wenn ich nun alle drei Kinder hier auf Erden hätte. Ich fragte mich auch, ob sie wirklich alles mitbekommen, teilhaben, uns begleiten. Ich ging zurück zum Zelt. Plötzlich interessierte mich total der Teestand und ich gönnte mir noch einen Tee. Der erste, der mir ins Auge fiel hieß: Avec les Anges. Mit den Engeln. Wow. Das war eine prompte, wunderschöne Antwort. Der Tee bestand aus weißem Tee, Vanille und Rose. Wow, gleich noch ein Wunder - weiß begegnet mir besonders und steht für mich für den Frieden und die Verbindung mit der geistigen Welt, Vanille liebe ich seit der Schwangerschaft mit Maia-Luna gerade besonders und Rosen begegnen mir in Verbindung mit Alwin immer wieder. Danke für diese schnelle, intensive Antwort. Mir kamen die Tränen vor Freude und dennoch vermisse ich sie als Erdenkinder. Doch ich sehe es so: Ich habe drei Kinder und wie alle anderen auch zu jedem Kind eine andere Verbindung. Ich bin für sie da und sie für mich. Wir gehen den Weg zusammen. Egal wie, egal wo.

Doch ich gebe mich immer wieder hin, öffne mich, lasse meine Fragen und Gefühle fließen und vertraue darauf die passenden Antworten im passenden Moment zu erhalten. So ist das Leben immer wieder voller Wunder. Danke!

Thés decouverte - Entdeckungstees…

Kommentar schreiben

Kommentare: 0