Vergangenes hat mich geformt

Mein bisheriger Lebenslauf

Erfahrungen sind Teil der Wunder, die mir jetzt begegnen

  • Am 06.03.1987 bin ich in Freiberg, in Sachsen geboren.
  • Von 1993 bis 2005 bin ich in Großschirma und in Freiberg zur Schule gegangen. Ansonsten habe ich das Dorfleben und die Urlaube mit meinen Eltern genossen.
  • Nach dem Abitur habe ich eine zweijährige Ausbildung zur Internationalen Touristikassistentin in Leipzig gemacht. Dabei hatte ich auch mehrere Praktika im Ausland. 
  • Im Herbst 2007 ging ich mit meinem damaligen Freund auf eine einjährige Weltreise, die mich nach Südostasien, Australien, Neuseeland und Südamerika führte.
  • Gleich im Anschluss studierte ich in Wernigerode im Harz sowie in Angers, Frankreich, Tourismus und machte meinen Bachelor. Auch während dieser Zeit unternahm ich viele längere Reisen, überwiegend nach Südamerika.
  • 2012 ging ich dann nach Dresden, wo ich bei einem Reiseveranstalter Reisen nach Südamerika erstellte und verkaufte, und wo ich meinen jetzigen Partner kennenlernte.
  • 2014 wurde ich schwanger und alles wurde ein bisschen umgewirbelt. Meiner erster Sohn, Fred, kam Ende August zur Welt und brachte mir ganz viele neue Themen mit. Darum kümmerte ich mich erst einmal - beschäftige mich intensiv mit Eltern-Kind-Beziehungen, Mutter und Frau sein und dem was ich wirklich will. Ich machte einige Massageausbildungen, las unendlich viele Bücher und machte verschiedene Heilarbeiten.
  • 2016 wurde ich wieder schwanger. Die Schwangerschaft und Geburt von Alwin im Januar 2017 brachte wiederum ganz andere, neue Themen mit sich, die mich währenddessen und die kommenden Jahre beschäftigten. Auch in dieser Zeit machte ich verschiedene Heil- und Klangmassage-Ausbildungen und beschäftigte mich intensiv mit meinem Leben und dem meiner Familie.
  • Nach Alwins Krankheitsdiagnose im Herbst 2018 wurde ein neues Kapitel aufgeschlagen und wir beschlossen erst einmal in die Welt zu ziehen.
  • Am 03.03.2019 starb Alwin und schenkte mir damit ein ganz neues Bewusstsein und Verständnis von Leben und Tod. Dabei folgen noch viele Erkenntnisse.
  • Anfang Juni 2019 wurde Maia-Luna nach zwei Monaten Schwangerschaft mein zweites Himmelskind und brachte wiederum neue Erkenntnisse. Vor allem, dass ich mich um mich und meine Projekte selbst und am besten jetzt gleich zu kümmern habe. Das tue ich seitdem voller Enthusiasmus.
  • Von Mitte April bis Anfang November 2019 war ich mit meiner Familie auf einer Reise mit Lastenrädern durch Europa. Mehr dazu findet ihr auf der Seite: www.unsere-welt.com
  • Nun bin ich wieder da, genieße gerade die Weihnachtszeit und arbeite fleißig an meinen Texten, Kursen und anderen Projekten.

Täglich tue ich, was ich machen soll: 

malen, singen, tanzen, lachen, schreiben

sein, vertrauen, mich hingeben, glauben

andere inspirieren.